Cateye Double Wireless [CC-CD300DW] ユーザーマニュアル

カテゴリー
自転車アクセサリー
タイプ
ユーザーマニュアル
JP
DE
1
Einleitung
Bedienungsanleitung für CAT EYE CC-CD300DW.
CC-CD300DW, die neue Version eines Radcomputers für effizienteres Training.
Mit dem kombinierten Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensor, der mit
einer ID-Codefunktion ausgestattet ist, können Daten auf verlässliche Wei-
se und ohne Interferenzen abgelesen und aufgezeichnet werden.
Lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig und machen Sie sich vor
dem Gebrauch dieses Computers mit dessen Funktionen vertraut.
Wichtig
Beachten Sie stets die Hinweise, die mit “
Warnung!!!” gekenn-
zeichnet sind.
Diese Bedienungsanleitung darf ohne schriftliche Genehmigung von Cat
Eye Co. Ltd. weder vervielfältigt noch übertragen werden.
Irrtum und Änderungen vorbehalten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.cateye.com.
Bedienungsanleitung
JP
DE
2
Grundanbau und-betrieb Siehe auch
Seite 8 - 17.
Hier finden Sie Informationen zur Installation und zum Betrieb des
Computers.
Funktionen des Computers Seite 18 - 22.
Hier finden Sie Informationen zur Bedienung des Computers.
Änderung der Einstellungen Seite 23 - 30.
Hier finden Sie Informationen, wie Sie die Einstellungen Ihres Compu-
ters ändern und speziell auf Ihre Bedrüfnisse einstellen können.
Besondere Verwendung des Geräts
Separate Aufzeichnung von Daten für spezifische Pausen während
der Messung ................... Zweite Messung (Siehe auch Seite 16.)
Erstellen einer getrennten Messung pro Runde oder Pause
........................................ Rundenfunktion (Siehe auch Seite 22.)
Trainieren Sie bei konstant bleibender Trittfrequenz
......................................... Rhythmuszone (Siehe auch Seite 21.)
Die Bedeutung der Symbole in dieser Bedienungsanleitung:
WARNUNG!!! Abschnitte, die mit diesem Symbol gekennzeichnet sind,
sind wichtig für eine sichere Handhabung des Geräts.
Vergewissern Sie sich, dass Sie diesen Anleitungen
Folge leisten.
VORSICHT ! Wichtige Informationen für den Gebrauch und Betrieb
des CD300DW.
ACHTUNG Hilfreiche Hinweise sind auf diese Weise hervorgeho-
ben.
Über die Bedienungsanleitung
JP
DE
3
Inhalt
Einleitung ..................................................... 1
Über die Bedienungsanleitung ...................... 2
Der korrekte Gebrauch des Cat Eye CD300DW
..................................................................... 4
Bezeichnung der verschiedenen Abschnitte und
Teile .............................................................. 5
Bildschirmanzeigen ...................................... 6
Anbauen der Einheit auf Ihrem Fahrrad ........ 8
Einstellen der Computer ............................. 10
1. Ziehen Sie das Isolierblatt heraus .... 10
2. Formatieren / Neustarten des Systems
............................................................ 10
3. Kontrollieren des Trittfrequenzsensor-ID
............................................................ 11
4. Wahl der Geschwindigkeitseinheit ... 12
5. Eingeben des Reifenumfangs .......... 12
6. Betriebstest ..................................... 13
Hauptbetriebsvorgänge .............................. 14
Funktion der Hauptmessung ............... 14
Starten / Stoppen der Hauptmessung . 15
Runden ............................................... 15
Hintergrundbeleuchtung ...................... 15
Zweite Messung .................................. 16
Rückstellungen .................................... 17
Stromsparfunktion .............................. 17
Änderung der Messbildschirme/der gemessenen
Daten .......................................................... 18
Anzeige-1 ............................................ 18
Anzeige-2 ............................................ 18
Anzeige-3 ............................................ 19
Anzeige der Rundenanzahl .................. 20
Funktionen des Computers ......................... 21
Trittfrequenzzone ................................. 21
Auto-Modus ........................................ 21
Tempofunktionen ................................ 21
Rundenfunktion ................................... 22
Konfigurieren des Computers ..................... 23
Trittfrequenzzone .......................... 23 / 24
Auto-Modus ................................. 23 / 26
Akustisches Signal ....................... 23 / 26
Sensoren-ID ................................. 23 / 27
Einstellen der Uhrzeit ................... 23 / 28
Definieren der Extra-Tasteneinstellungen
..................................................... 23 / 28
Geschwindigkeitseinheit ............... 23 / 29
Manuelle Eingabe der Gesamtdistanz ......
..................................................... 23 / 29
Eingabe des Reifenumfangs ......... 23 / 30
Wechseln der Radwahl ................. 23 / 30
Störungsuche ............................................. 31
Auswechseln der Batterie ........................... 33
Computer ............................................ 33
Funksensor ......................................... 33
Ersatzteile / Zubehör ................................... 34
Wartung ..................................................... 34
Spezifikationen ........................................... 35
Garantie ...................................................... 36
Reifenumfang-Tabelle mit Querverweisen .. 36
JP
DE
5
A B
C
HJ
I
K
LED
G
F
Bezeichnung der verschiedenen Abschnitte und Teile
Computer
Anzeige-1
Anzeige-2
Anzeige-3
Modus-1 Taste (MODE-1)
Modus-2 Taste (MODE-2)
LAP Taste (LAP)
START / STOP / ENTER Taste (START / ENTER)
MENU Taste (MENU)
RESTART Taste (RESTART)
Licht Taste (LIGHT)
Batterieabdeckung
Kontakt Fernbedienungstaste (wahlweise)
Zubehör
Halterung
Funksensor (Sender)
Halterung des Geschwindigkeitssensors
Halterung des Trittfrequenzsensors
Radmagnet
Trittfrequenzmagnet
Kabelbinder (3)
Halterungsgummi
Gummiunterlage des Sensors
M
N
Q
R
S
T
U
P
O
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
JP
DE
6
1
2
3
4
5
6
7
8
2
4
13
Anzeige-1
1 Geschwindigkeitssymbol (kmh / mph)
Blinkt gleichzeitig mit dem Geschwindigkeitssignal
auf.
2 Angezeigte Datensymbol
3 Geschwindigkeitspfeil
Die Tempopfeile zeigen an, ob die Fahrtgeschwindigkeit
schneller oder langsamer als die Durchschnittsge-
schwindigkeit ist.
4 Geschwindigkeitseinheit
Blinkt, wenn Messung stattfindet.
Anzeige-2
5 Trittfrequenzsymbol
Blinkt gleichzeitig mit Trittfrequenzsignal.
6 Trittfrequenztempopfeil
Zeigt, ob der Trittfrequenz schneller oder langsamer
als die Durchschnittstrittfrequenz ist.
7 Automodus-Symbol
Leuchtet auf, wenn die Automodusfunktion aktiviert
ist.
8 Symbol für den Modus der Trittfrequenz
Typ-Anzeige der Daten der Anzeige-2.
Bildschirmanzeigen
(Anzeige-1)
(Anzeige-2)
6
8
75
JP
DE
7
9
0
q
w
e
Anzeige-3
9 Symbol für zweite Messung
Zeigt Daten an, wenn der zweite gemessene Wert
angezeigt wird.
0 Symbol für Modus
Typ-Anzeige der Daten der Anzeige-3.
q Symbol für die Wahl des Rades
Zeigt das augenblicklich gewählte Rad an.
w Tonsymbol
Leuchtet auf, wenn Zielzonenalarm aktiviert ist.
e Zielsymbol
Leuchtet auf, wenn Alarmfunktion in der Tritt-
frequenzzone aktiviert ist.
(Anzeige-3)
JP
DE
8
R
Q
U
P
N
O
S
S
N
O
P
U
Q
R
S
1. Montieren Sie die Computer des
Funksensors.
In der Funksensoreinheit
N
ist der Geschwindigkeitssensor
O
und der Trittfrequenzsensor
P
integriert.
Kleben Sie das Sensorengummipolster mit einem Klebeband
U
auf die Funksensoreneinheit. Die Sensoreneinheit muss in
einer Position angebracht werden, die es sowohl dem Rad-
magneten
Q
als auch dem Trittfrequenzmagneten
R
ermög-
licht, die entsprechenden Sensorenarme zu passieren. Befe-
stigen Sie am Anfang die Sensoreneinheit lose mit den
Nylonbändern
S
.
ACHTUNG: Vergewissern Sie sich, dass die Dreiecks-
markierung auf dem Funksensor immer in Rich-
tung Computer zeigt.
Montieren Sie den Funksensor innerhalb von 100
cm oder weniger von der Computer, um einen
verlässlichen Empfang zu gewährleisten.
(Beachten Sie bitte, dass die Entfernung für den
Empfang nur ungefähr ist.)
Einzelheiten der linken Seite
Reichweite der Kurbelrotation
Die gezackte Oberfläche
zeigt nach innen
Speiche
Innenseite der Kurbel
Anbauen der Einheit auf Ihrem Fahrrad
Reichweite der Speichenrotation
Q
O
R
P
2. Bringen Sie den Radmagnet /
Trittfrequenzmagnet an.
Befestigen Sie den Radmagneten
Q
fest und sicher auf ei-
ner Speiche des Hinterrads, und zwar in einer Position, die
es der Stirnfläche des Magneten ermöglicht, vor dem Arm
O
des Geschwindigkeitssensoren zu passieren.
Montieren Sie den Trittfrequenzmagnet
R
auf die Innen-
seite der linken Kurbel. Justieren Sie die Position des Tritt-
frequenzmagneten, so dass die Oberfläche des Magnets
dem Arm des Trittfrequenzsensors
P
des Funksensors
gegenüberliegt.
JP
DE
9
Halterung A
O
P
Check !
M
T
5 mm
N
R
5 mm
Q
Q
R
N
R
S
Q
Einzelteile der linken Seite
Indikationslinie
3. Stellen Sie die Positionen des
Funksensors und des Magneten
nachund befestigen Sie diese gut.
Lockern Sie die Sensorenschraube bei der Installation und
bei der Einstellung langsam.
ACHTUNG: Versuchen SIe nicht, den Sensor
auseinanderrzunehmen oder die
Sensorenschraube zu entfernen.
Vergewissern Sie sich, dass die Mitte jedes Magneten die
Indikationslinie des jeweiligen Sensorarms passiert.
Befestigen Sie das Hauptgehäuse des Funksensors, indem
Sie die Kabelbinderr festziehen.
Bringen Sie den Trittfrequenzmagnet
R
mittels eines
Kabelbinders
S
fest an und ziehen Sie die Schraube des
Radmagneten
Q
an.
Stellen Sie den Abstand zwischen jedem Sensorarm und sei-
nem entsprechenden Magneten auf 5 mm ein und befestigen
Sie diese, indem Sie sie mit der Sensorenschraube anziehen.
ACHTUNG: Bewegen Sie die Sensorenarme innerhalb des
auf der Illustration angegebenen Bereichs
Kreuzschlitzschraubendreher
Sensorenschraube
Speiche
Kurbel
Ansicht von oben
M
T
4. Bringen Sie die Halterung an.
Befestigen Sie den Halterungsgummi
T
an der Halterung
M
und befestigen Sie dann die Halterung an der Lenkstange.
Stellen Sie den Winkel der Haupthalterung sowie der Halte-
rung A so ein, dass die Haupteinheit leicht gesehen werden
kann, wenn die Einheit erst einmal installiert worden ist, und
ziehen Sie dann jede Schraube fest an.
VORSICHT !: Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen, ob
die Halterung A zuviel Spielraum aufweist. Falls
sich die Halterungsschraube lockern sollte, kann
sich die Halterung während des Gebrauchs
eventuell von dem Gerät lösen.
Schieben Sie die Haupteinheit zurück (links von der Halterung
A) bis Sie ein Klick hören. Schieben Sie sie nach links, um
die Einheit zu entfernen.
Beweglicher Bereich des Sensorarms
Sensorenschraube
Schraube der Hal-
terung A
Halterungsschraube
JP
DE
11
RESTART
Für das Formatieren
Für die Neueinstellung
4. Wahl der Geschwindigkeits-
einheit
Bereit
Fünf Sekunden langes Drücken
der Neustelltaste
3.Kontrollieren der Trittfrequenzsensor-ID
Halten Sie die Computer innerhalb einiger Sekunden nach Formatieren oder des
Neustarts neben den Trittfrequenzsensor und drücken Sie die Neustell-Taste des
Sensors fünf Sekunden lang.Die Kontrolle der Sensor-ID startet automatisch und
die nächste Anzeige erscheint.
ACHTUNG: Ein zu geringer Abstand des Computers zu einem Sensor (20 cm oder
weniger) verhindert den Empfang des ID-Signals. Stellen Sie die Entfer-
nung neu ein und stellen Sie den Sensor zurück. Falls der Buchstabe E
auf der Anzeige-2 erscheint, wechseln Sie die Batterie des Sensors ge-
mäß der Beschreibung auf Seite 33 aus. Beginnen Sie danach mit dem
Formatiervorgang (Betriebsvorgang des Neustarts).
* Beim Formatieren folgt der ID-Kontrolle Wahl der Geschwindigkeitseinheit.
Beim Neustart entspricht die ID-Kontrolle dem Verfahren der endgültigen Einstel-
lung. Stellen Sie danach die Uhr ein. (Siehe auch Seite 23.)
Neustarten: Die Daten der Aufzeichnung, der peripheren Reifenlänge, der Gesamt-
distanz und der Gesamtzeit bleiben gespeichert; die Sensoren-ID-Kon-
trolle und die Einstellung der Zeit sind erforderlich.
Nachdem beim Betriebsvorgang des Formatierens oder Neustartens alle Posten im
Anzeigefenster angezeigt worden sind, startet die unter dem nächsten Punkt be-
schriebene Sensor-ID-Kontrolle automatisch.
Neustart
Drücken Sie die RESTART-Taste.
Alle Punkte werden angezeigt (1 Sekunde lang)
JP
DE
12
START/ENTER
MODE-1
MODE-1
MODE-2
MODE-
1
or
MODE-
2
START/ENTER
Ändern des Wertes
Wählen
Veschieben der Ziffer
5.Eingeben des Reifenumfangs
Geben Sie den Reifenumfang Ihres Fahrrads in mm ein. 2096 mm ist als Initialwert
eingestellt. Um diesen Wert zu ändern, verwenden Sie die MODE-2-Taste für die Erhö-
hung des Wertes und die MODE-1-Taste für die Verschiebung der gewählten Ziffer.
Drücken Sie die START/ENTER-Taste und der Reifenumfang wird ausgewählt, wo-
bei der Bildschirm zum Messbildschirm überwechselt und die anfänglichen Einstel-
lungen abgeschlossen sind.
Einstellbarer Bereich: 0100 bis 3999 mm
ACHTUNG: Sie können den Wert Ihres Reifenumfangs in der Tabelle Reifenum-
fang-Tabelle mit Querverweisen auf Seite 36 ablesen.
Wenn ein Wert eingegeben wird, der außerhalb des einstellbaren Be-
reichs liegt, erscheint eine Fehleranzeige!
Erhöht den Wert
Wählen
4.Wahl der Geschwindigkeitseinheit
Indem Sie die MODE-1 oder die MODE-2-Taste drücken, können Sie zwischen km/
h oder mph wählen.
Durch Drücken der START/ENTER-Taste wählen Sie die Einheit.
Dann erscheint die Anzeige des Reifenumfangs.
JP
DE
13
1
OK
2
OK
6.Betriebstest
Testen Sie die Betriebsvorgänge des Geschwindigkeitssensors und des
Trittfrequenzsensors.
1. Heben Sie das Hinterrad an, drehen Sie das Rad und vergewissern Sie sich,
dass das Geschwindigkeitssymbol in Anzeige-1 angezeigt wird.
2. Drehen Sie die Kurbel in Rückwärtsrichtung und vergewissern Sie sich, dass
das Trittfrequenzsymbol in Anzeige-2 angezeigt wird.
ACHTUNG: Wenn das jeweilige Symbol nicht angezeigt wird, stimmt die Position
des Magneten in Bezug auf den Sensorarm nicht. Befolgen Sie die An-
weisungen, die in Anbauen der Einheit auf Ihrem Fahrrad auf Seite 8
stehen.
Abschluss der Einstellung
Nach Abschluss der Definition der anfänglichen Einstellungen stellen Sie die Uhr-
zeit ein, wie es im Abschnitt Konfigurieren des Computers (Seite 23) beschrie-
ben ist.
JP
DE
14
3
CDC
Av
CDC
Mx
CDC
Total
Tm
Dst
Mxs
Avs
TTm
Odo
Lap
SPD
12
MODE-
2
MODE-
1
Trittfrequenz
Durchschnittstrittfrequenz
Max. Ttrittfrequenz
Kurbelumdrehungen
Geschwindigkeits-
anzeige
MODE-1-Taste MODE-2-Taste
Funktion der Hauptmessung
Die Hauptmessung zeigt auf drei Anzeigefenstern die verschie-
denen Posten der gemessenen Daten an. Durch Drücken der
MODE-1 und MODE-2 Tasten verändern sich die angezeigten
Datenposten wie auf der Abbildung gezeigt. Die angezeigten
Datenposten sind folgende:
Anzeige-1 .. Zeigt die Momentangeschwindigkeit an.
Anzeige-2 .. Zeigt die Daten an, die sich auf die Tritt-
frequenz beziehen (Drücken Sie Modus-1,
um weitere Daten anzuzeigen).
Anzeige-3 .. Zeigt zusätzliche Fahrdaten an. (Drücken
Sie Modus-2, um weitere Daten anzuzei-
gen).
ACHTUNG: Für weitere Informationen bezüglich der angezeig-
ten Datenposten siehe auch “Ändern der
Messbildschirme / der gemessenen Daten auf Sei-
te 18.
Hauptbetriebsvorgänge
Fahrzeit
Fahrtdistanz
Höchstgeschwindigkeit
Durchschnittsgeschwindigkeit
Gesamtzeit
Gesamtdistanz
Uhr
Rundenzählung
JP
DE
15
km/h
Tm
Dst
LAP
M
1
M
2
LIGHT-Taste
LAP-Taste
Starten / Stoppen der Hauptmessung
Das Messen von Geschwindigkeit und Trittfrequenz startet und
stoppt in Abhängigkeit davon, ob sich Ihr Fahrrad in Bewe-
gung befindet oder nicht.Wenn Sie losfahren, startet die Fahr-
zeit und die Geschwindigkeitseinheit leuchtet auf. Die Gesamt-
distanz, die Höchstgeschwindigkeit und Max. Ttrittfrequenz
werden unabhängig vom Starten/Stoppen der hauptsächlichen
Messung aktuallisiert.
ACHTUNG: Wenn Sie unter Verwendung der START/ENTER-
Taste die Messung manuell starten und stoppen
wollen, finden Sie unter Auto-Modus auf Seite
26 Informationen um den Auto-Modus ein- und
ausschaltet.
Falls SLEEP auf der Anzeige der Haupteinheit
erscheint, halten Sie eine beliebige Taste eine Se-
kunde lang gedrückt, um zun Messbildschirm zu-
rückzukehren. Schlagen Sie wegen weiterer Infor-
mationen Stromsparfunktion auf Seite 17 auf.
Runde
Die Rundenfunktion kann bis zu 50 Runden aufzeichnen, wäh-
rend die Hauptmessung vorgenommen wird, wobei alle
Standardmessdaten und die Rundenanzahl aufgezeichnet wer-
den.
Aufgezeichnete Rundendaten können jederzeit abgerufen wer-
den.
Hintergrundbeleuchtung
Das Drücken der LIGHT-Taste bringt die Anzeigen etwa drei
Sekunden lang zum Leuchten.
START / STOP /
ENTER Taste
JP
DE
17
MODE-
2
START/ENTER
MODE-
1
LAP
M
1
M
2
START/ENTER
MODE-
1
LAP
M
1
M
2
START/ENTER
MODE-
1
LAP
M
1
M
2
Stromsparzustand
(nachdem das Gerät 10
Minuten ungenutzt war)
SLEEP-Zustand (nach-
dem das Gerät 50 Minu-
ten ungenutzt war)
Rückstellungen
Folgen Sie diesen Anweisungen, um die Daten auf Null zu-
rückzusetzen. Gesamtdistanz (odo) insgesamt, Gesamtzeit
(ttm) und die Uhrzeit werden nicht rückgestellt.
ACHTUNG: Auf dem Rundenbildschirm können Sie keine Rück-
stellung durchführen.
1.Rückstellen der gemessenen Datenposten
Um alle löschbaren Daten auf den Anzeigen der Haupt- und
der zweiten Messung auf Null rückzustellen, drücken Sie
gleichzeitig START/ENTER, MODE-1 und MODE-2.
2.Rückstellen der Daten der Hauptmessung
Um alle löschbaren Daten nur auf der Anzeige der Haupt-
messung auf Null rückzustellen, drücken Sie START/
ENTER und MODE-1 gleichzeitig, während die Anzeige der
Hauptmessung zu sehen ist.
3.Rückstellen der Daten der zweiten Messung
Um alle löschbaren Daten nur auf der Anzeige der zweiten
Messung auf Null rückzustellen, drücken Sie START/
ENTER und MODE-1 gleichzeitig, während die Symbol der
zweiten Messung zu sehen ist.
Hauptmessung
Zweite
Messung
Stromsparfunktion
Wenn der Computer etwa 10 Minuten lang keine Impulse erhal-
ten hat, wird die Computer in einen Stromsparmodus versetzt.
Während dessen wird nur die Zeit angezeigt (siehe
Abbildung).Wenn der Computer ein Signal vom Sensor erhält,
oder wenn eine Sekunde lang eine Taste gedrückt wird, kehrt die
Normalanzeige zurück. Wenn der Computer etwa 50 Minuten lang
keine Daten erhalten hat, nachdem er in den Stromsparmodus
umgeschaltet hat, schaltet er in den SLEEP-Modus um, wobei
nur 'SLEEP' angezeigt wird (wie auf der Abbildung).Der Compu-
ter kann dann nur wieder eingeschaltet werden, indem Sie eine
Taste eine Sekunde lang gedrückt halten.
JP
DE
18
MODE-1
MODE-1
MODE-1
MODE-1
(Anzeige-1)
(Anzeige-2)
Momentangeschwindigkeit
Zeigt die aktuelle Geschwindigkeit an; bringt die
Geschwindigkeitsanzeige jede Sekunde auf den neuesten Stand.
Messbereich: 0,0 (4,0) bis 105,9 km/h
[0,0 (3,0) bis 65,9 mph (Meilen pro Stunde)]
CDC Trittfrequenz
Zeigt die Anzahl der Kurbelumdrehungen pro Minute an; bringt
die Anzeige der Anzahl der Pedalumdrehungen jede Sekunde
auf den neuesten Stand.
Messbereich: 0 (30) bis 299 UpM
Av. CDC Durchschnittliche Trittfrequenz
Zeigt die Durchschnittstrittfrequenz an.
Messbereich: 0 bis 299 UpM
Mx CDC Max. Trittfrequenz
Zeigt die Max. Trittfrequenz an.
Messbereich: 0 (30) bis 299 UpM
Total Kurbelumdrehung
Zeigt die Gesamtzahl der Kurbelumdrehungen an, die in dem Zeit-
abschnitt seit dem Beginn der Messung stattgefunden haben.
Wenn diese Zahl 999 überschreitet, erscheint das x-10-Sym-
bol; wenn diese Zahl 9999 überschreitet, erscheint das x-100-
Symbol.
Messbereich: 0 bis 99900 Umdrehungen
Änderung der Messbildschirme/Posten der gemessenen Daten
JP
DE
19
MODE-
2
MODE-
2
MODE-
2
MODE-
2
(Anzeige-3)
Tm Fahrzeit
Zeigt die verstrichene Zeit seit dem Beginn der Messung in
Stunden, Minuten und Sekunden an.
Messbereich: 0:0000 bis 9:5959
Dst Fahrtdistanz
Zeigt die zurückgelegte Fahrtdistanz an.
Messbereich: 0,00 bis 999,99 km [Meilen]
Mxs Höchstgeschwindigkeit
Zeigt die erreichte Höchstgeschwindigkeit an; sie wird auch dann
aufgezeichnet, während der Computer manuell gestoppt wird.
Messbereich: 0,0 (4,0) bis 105,9 km/h [0,0 (3,0) bis 65,9 mph]
Avs Durchschnittsgeschwindigkeit
Zeigt die Durchschnittsgeschwindigkeit für den Zeitraum vom
Start der Messung bis zu diesem Zeitpunkt an. Wenn die Fahrt-
distanz 999.99 km überschreitet, oder wenn die verstrichene
Zeit 27 Stunden überschreitet, erscheint das Symbol [E], das
anzeigt, dass eine weitere Messung unmöglich ist.
Messbereich: 0,0 bis 105,9 km/h [0,0 bis 65,9 mph]
TTm Gesamtzeit
Der Computer zählt die einzelnen Fahrzeiten zusammen; die
Gesamtzeit kann nicht zurückgestellt werden.
Messbereich: 0,0 bis 9999,9 Std.
Odo Gesamtdistanz
Der Computer zählt die einzelnen Fahrdistanzen zusammen.
Der Dezimalpunkt verschiebt sich, wenn 10000 km [Meilen]
angezeigt werden. Sie können die Gesamtdistanz nicht
rückstellen.
Messbereich: 0,0 bis 99999 km[Meilen].
Uhrzeit
Zeigt die aktuelle Tageszeit im 24 oder 12-Stunden-System
an.
Messbereich: 0:0 bis 23:59 [1:00 bis 12:59]
Lap Anzahl der gefahrenen Runden
Zeigt die Anzahl der Runden an.
JP
DE
20
Split
Tm
Dst
Tm
Avs
LAP No.
LAP No.
(Anzeige-1)
(Anzeige-2)
(Anzeige-3)
Anzeige der Rundenanzahl
ACHTUNG: Schlagen Sie wegen weiterer Informationen auf dem
Rundenbildschirm Rundenfunktion auf Seite 22 auf.
LAP No. Rundenanzahl
Zeigt die aktuelle Rundenanzahl an.
Av Durchschnittsrundentrittfrequenz
Zeigt die Durchschnittstrittfrequenz pro Runde an.
Tm Rundenzeit
Zeigt die Zeit an, die zwischen dem aufeinander folgenden Drük-
ken der Rundentaste verstrichen ist: erscheint abwechselnd
mit der Teilzeit.
Erscheint während der Rundenaufzeichnung (etwa fünf Sekun-
den lang) und während des Betrachtens der Rundendaten.
Avs Durchschnittsrundengeschwindigkeit
Zeigt Ihre durchschnittliche Rundengeschwindigkeit an; er-
scheint in einer Zwischenzeit abwechselnd mit der Fahrtdistanz.
Erscheint während der Rundenaufzeichnung (etwa fünf Sekun-
den lang) und während des Betrachtens der Rundendaten.
Split Tm Zwischenzeit
Zeigt die Gesamtzeit an, die seit dem Beginn des Trainings
verstrichen ist; erscheint abwechselnd mit der Rundenzeit.
Erscheint während der Rundenaufzeichnung (etwa fünf Sekun-
den lang) und während des Betrachtens der Rundendaten.
Split Dst Fahrtdistanz
Zeigt die Distanz an, die während dieser Runde gefahren wor-
den ist; erscheint abwechselnd mit der Durchschnittszeit wäh-
rend einer Zwischenzeit.
Erscheint während der Rundenaufzeichnung (etwa fünf Sekun-
den lang) und während des Betrachtens der Rundendaten.
Hin- und Her-
bewegen zwi-
schen den
Datenanzeigen
JP
DE
21
km/h
Tm
Dst
km/h
Tm
Dst
Trittfrequenzzone
Die Trittfrequenzzone gibt den Bereich an, den Sie als Zielvorgabe für Ihre Tritt-
frequenz definieren können. Während der Messung wird die Zeit in diesem Bereich
aufgezeichnet. Das Schalten der Trittfrequenzzone auf ON sorgt dafür, falls Sie sich
außerhalb der Zone befinden, dass die angezeigte Trittfrequenz blinkt. Falls eine
Tonfunktion gewählt ist, wird in diesem Fall auch ein Alarm zu hören sein.
ACHTUNG: Sie können die Zeit in der Trittfrequenzzone auf dem Menübildschirm
unter Trittfrequenzzone anschauen.
Bezüglich des Einstellverfahrens für die Trittfrequenzzone schlagen
Sie Trittfrequenzzone auf Seite 24 auf.
Funktionen des Computers
Auto-Modus (Automatischer Start / Stop)
Auto-Modus ist eine Funktion mit der die Hauptmessung ohne das Drücken einer
Taste automatisch begonnen und abgebrochen werden kann.
Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, erscheint das -Symbol automatisch auf
der Anzeige.
Tempofunktionen
Beide Tempopfeile, der Geschwindigkeitspfeil, der auf Anzeige-1 erscheint, sowie
der Trittfrequenztempopfeil, der auf Anzeige-2 erscheint, zeigen an, ob die augen-
blickliche Fahrtgeschwindigkeit (Trittfrequenz) schneller oder langsamer als die
Durchschnittsgeschwindigkeit (Durchschnittstrittfrequenz) ist.
..... Erscheint, wenn die Fahrtgeschwindigkeit (Trittfrequenz) über dem
Durchschnitt liegt.
..... Erscheint, wenn die Fahrtgeschwindigkeit (Trittfrequenz) unter dem
Durchschnitt liegt.
... Erscheint, wenn die Fahrtgeschwindigkeit (Trittfrequenz) dem Durch-
schnitt entspricht (Durchschnittstrittfrequenz).
Keine Anzeige, wenn Fahrtgeschwindigkeit gleich Null.
JP
DE
22
LAP
21
Lap
No.
Lap Time
Lap Avs
Split
Split Time
Lap Dst
LAP No. LAP No.
LAP No. LAP No.
MODE-
2
MODE-
1
LAP
LAP
Lap
No.
Lap
Av
CDC
Lap Time
Lap Avs
Split
Split Time
Lap Dst
MODE-
1
+
MODE-
2
Rundenfunktion
Aufzeichnung der Rundendaten
Das Drücken der Rundentaste auf dem Messbildschirm während
der Messung ermöglicht es Ihnen, Rundendaten zu speichern.
Etwa fünf Sekunden lang unmittelbar nach der Aufzeichnung, er-
scheint die Rundenzahl abwechselnd zusammen mit Lap time/
Average speed in interval und Split time/ Trip distance.
ACHTUNG: Bis zu 50 Runden können gespeichert werden.
Das Drücken der LAP-Taste führt nicht zur
Aufzeichung einer neuen Runde unmittelbar nach
dem Aufzeichnen von Rundendaten (etwa fünf
Sekunden lang).
Die Rundenfunktion zeichnet Rundenzwischen-
zeiten bis zu 27 Stunden oder 999,99 km auf.
Lesen von Rundendaten
Das gleichzeitige Drücken der MODE-1 und der MODE-2-Taste
ermöglicht es Ihnen, die aufgezeichneten Rundendaten zu lesen.
Der Rundenrückrufbildschirm zeigt zuerst die zuletzt zurück-
gelegten Runden an. Verwenden Sie die MODE-1- oder MODE-
2-Tasten, um durch die Runden zu fahren. Gleichzeitiges Drük-
ken von MODE-1 und MODE-2 lässt Sie den Rundenrückruf-
bildschirm verlassen.
ACHTUNG: Die Anzeige der Rundendaten erscheint nicht,
wenn es keine aufgezeichneten Rundendaten
gibt.
Die aufgezeichneten Rundendaten werden ge-
löscht, indem die Hauptmessung rückgestellt wird.
Einminütiges Verlassen des Bildschirms für das
Anschauen der Runden ohne Veränderung lässt Sie
automatisch zum Messbildschirm zurückkehren.
Rundenzeit und Zwischenzeit
Die Rundenzeit zeigt die Zeit an, die zwischen mehrmaligem
aufeinander folgendem Drücken der LAP-Taste verstrichen ist.
Die Zwischenzeit zeigt die Gesamtzeit an, die seit dem Beginn
des Trainings verstrichen ist.
Messbildschirm
Messbildschirm
Aufzeichnen von
Rundendaten
Bildschirm für das
Anschauen der
Rundendaten
Verändern von Rundennummern
Hin- und Herbewegen zwischen den Datenanzeigen
(5 Sek.)
Hin- und Herbewegen zwischen den Datenanzeigen
START
Rundenzeit
Zwischenzeit
JP
DE
23
Odo
km/h
mph
MENU
MODE-
2
MODE-
1
Konfigurieren des Computers
Trittfrequenzzone Auto-Modus Akustisches Signal
Manuelles Eingeben der Gesamtdistanz
Siehe auch Seite 30.
Siehe auch Seite 24. Siehe auch Seite 26.
Siehe auch Seite 30.
Siehe auch Seite 26.
Siehe auch Seite 29. Siehe auch Seite 29.
Siehe auch Seite 28.
Siehe auch Seite 28.Siehe auch Seite 27.
Messbildschirm Sensoren-ID
Definieren der Extra-Tasteneinstellungen
Einstellen der Uhrzeit
GeschwindigkeitseinheitEingabe des ReifenumfangsWechseln der Radwahl
Menübildschirme auf einen Blick
Wenn die MENU-Taste bei angezeigtem Messbildschirm gedrückt wird, erscheint der Menübildschirm.
Das Menü enthält insgesamt 10 Bildschirme, wie auf der Abbildung unten zu sehen ist: mittels dieser
Bildschirme können die Einstellungen der Haupteinheit kontrolliert oder verändert werden.
Die grundsätzliche Information, wie der Menübildschirm zu verwenden ist, ist wie folgt:
1. Wenn der Messbildschirm angezeigt wird, drücken Sie die MENU-Taste, um zu Tritt-
frequenzzone auf dem Menübildschirm umzuschalten.
2. Drücken Sie die MODE-1 oder MODE-2-Taste, um den gewünschten Menübildschirm aufzurufen.
3. Drücken Sie die START/ ENTER-Taste, um die Einstellungen zu verändern.
ACHTUNG: Bezüglich Informationen, wie die verschiedenen Einstellungen zu ändern sind,
schlagen Sie bitte wie unten gezeigt die jeweilige Seite auf.
4. Wenn die Veränderung der Einstellung abgeschlossen ist, drücken Sie die START/ ENTER-
Taste, um die Einstellung zu bestätigen, und kehren Sie dann auf den Menübildschirm zurück.
ACHTUNG: Vergewissern Sie sich, dass Sie jedes Mal, wenn Sie die Einstellung verändern,
die START/ ENTER-Taste drücken. Wenn Sie zuvor die MENU-Taste drücken,
wird die Einstellung abgebrochen.
5. Drücken Sie die MENU-Taste, um auf den Messbildschirm zurückzukehren.
ACHTUNG: IFalls der Menübildschirm eine Minute lang nicht berührt wird, erscheint der
Messbildschirm wieder.
1 / 1

Cateye Double Wireless [CC-CD300DW] ユーザーマニュアル

カテゴリー
自転車アクセサリー
タイプ
ユーザーマニュアル